Nachhaltiger Onlineshop?! Ein Interview mit Meike Frank

 

Seit über 20 Jahren steht LANIUS für modische Fair Fashion Kollektionen, seit fünf Jahren sind diese nicht mehr nur im Einzelhandel, sondern auch über unseren eigenen Onlineshop erhältlich. Mit dem Vertriebskanal „Onlineshop“ begann für uns ein neues aufregendes und vor allem verantwortungsvolles neues Kapitel, denn von Anfang an war klar: Wenn wir einen Onlineshop launchen, dann nur wenn sich dieser auch nachhaltig aufstellen lässt. Im Interview mit der LANIUS Onlineshop-Managerin Meike Frank möchten wir Ihnen heute einen Blick hinter die Kulissen geben.


Meike, du bist bei LANIUS für alle Belange des Onlineshops zuständig, stehst in Kontakt mit Kundinnen, optimierst Prozesse und überblickst das gesamte Online-Verkaufsfeld.

Aber wie lässt sich E-Commerce nachhaltiger gestalten. Geht das überhaupt?

Ja, das geht definitiv. Eins muss man natürlich vorwegnehmen: Onlineshopping ist eine Ausprägung von Globalisierung und Konsum. Alles ist weltweit erreichbar und nur ein paar Klicks weit „entfernt“. Aber genau wie im Einzelhandel, existieren online sowohl konventionelle Shops und Plattformen, als auch nachhaltig aufgestellte Onlineshops. Nachhaltigkeit bezieht sich in diesem Bereich nicht nur auf die Produkte, die angeboten werden. Ein nachhaltiger Onlineshop bezieht alle Prozesse des E-Commerce mit ein: vom Eintreffen der Waren im Lager, dem Versand aus dem Lager, das Verpackungsmaterial, den beauftragten Logistiker und natürlich das Retourenmanagement.





Stichwort Verpackung – ein extrem wichtiges Thema. Wie wird das bei LANIUS gehandhabt?

Wir legen Wert auf recyceltes oder wiederverwertbares Verpackungsmaterial. Unsere Kartonagen aus bereits recyceltem Karton werden, wenn möglich, mehrfach wiederverwendet. Versandkartons erhalten somit ein zweites, drittes, wenn nicht sogar viertes Leben und werden konsequent wiederverwendet.

Zudem bieten verschiedene Versandkarton-Größen die Möglichkeit, die Verpackung an den Inhalt anzupassen und unnötiges Material zu vermeiden sowie die Pakete platzsparend zu transportieren. Den Ausdruck von Papieren haben wir ebenfalls minimiert. Rechnung und Retouren-Etikett werden digital versendet und können so erst bei Bedarf gedruckt werden.

Aber auch das Thema Verpackung einzelner Produkte sind wir bereits vor anderthalb Jahren angegangen. Im Rahmen unserer #NOPLASTIC-Initiative haben wir uns gegen die Verwendung von neu hergestelltem Plastik entschieden und den Einsatz von recyclingfähigen Polybags (diese sind auf Erdölbasis) drastisch minimiert. Stattdessen haben wir eine pflanzliche Verpackungsvariante gefunden: die Pergaminbags. Unser Testlauf, der sich auf die gesamte Auslieferung, also B2C und B2B bezieht, startete bereits zur Spring/Summer Season 2019: Insgesamt 7.000 LANIUS Lieblingsteile wurden in Pergamin-Bags anstatt in Polybags verpackt.

Für die Auslieferung der Autumn/Winter Season 2019/20 wurde der Testlauf weiter ausgeweitet: auf 15.200 Pergamin-Bags, die über einen optimierten Klebeverschluss verfügen, der die Wiederverwendbarkeit der Verpackungen gewährleistet.

Ein weiterer Aspekt des Testlaufs ist die generelle Einsparung von Verpackungsmaterial: Der Großteil unserer Hosen und Schals wird nun lediglich von einer Papier-Banderole zusammengehalten, wodurch wir durchschnittlich 5.000 Verpackungen pro Saison einsparen.



Wie sieht es im Lager eures Onlineshops aus und inwieweit arbeitet euer Logistikunternehmen nachhaltig?

Unser Logistiker arbeitet kreislaufwirtschaftlich und gibt nicht mehr nutzbare Kartonagen zu einer Recyclingfirma. Das Unternehmen hat seinen Sitz ebenfalls in Köln, so sind die Wege kurz und die Zusammenarbeit ist sehr persönlich. Man kennt sich mit Namen und steht in einem stetigen Austausch.

Anpassungen und Verbesserungen können schnell kommuniziert und gemeinsam umgesetzt werden. Auch die dortigen Arbeitsbedingungen, die bei großen Konzernen immer wieder in Frage gestellt werden, sind überprüfbar. Wir können uns immer persönlich von der respektvollen Atmosphäre vor Ort überzeugen und sind regelmäßig im Lager unterwegs. Der direkte Austausch ist uns dabei sehr wichtig und viel wert.




Mit welchem Versandunternehmen arbeitet ihr zusammen?

Der Versand erfolgt bei uns klimaneutral mit DHL GoGreen. Im Rahmen des Umweltschutzprogramms GoGreen werden die durch den Transport entstehenden Treibhausgase durch einen Beitrag zu Klimaschutzprojekten ausgeglichen.



Online Shopping ist verführerisch und bequem - das wissen wir alle. Oftmals wird mehr bestellt als beabsichtigt, allein schon aus Unsicherheit, ob die Größe passend ist. Retourenmanagement steht also sicher auch bei euch auf der Tagesordnung.

Wie handhabt ihr das?

Um Rücksendungen von Anfang an zu minimieren ist die genaue und informative Darstellung der Produkte sowie aller weiteren relevanten Informationen, die für den Konsumenten kaufentscheidend sind, maßgeblich. Wir shooten viele Detailbilder und achten auf eine realistische Farb- und Materialdarstellung. Um die geeignete Größe zu finden, bieten wir zu jedem Artikel und zu jeder Größe wichtige Maßangaben. So lassen sich Retouren aus Gründen wie nicht erfüllte Erwartungen oder Passform-Probleme reduzieren.

Mit aussagekräftige Angaben zur Passform, Pflege- und Material-Details lässt sich vorab einschätzen, ob der Artikel die erwarteten Eigenschaften mit sich bringt.

Wir liefern Hintergrundinformationen zu Materialien, Produktionsstätten und nachhaltige Pflegetipps. Diese relevanten Inhalte sind ebenfalls wichtig, um der Kundin das gesamte Konzept von LANIUS und so auch das einzelne Produkt näher zu bringen. Eine sehr gute Beratung sowie direkter Kundenservice sind uns außerdem eine Herzensangelegenheit. Wir sind täglich persönlich im Gespräch mit den Kundinnen und helfen gerne telefonisch vor der Bestellung die richtige Größe zu finden und Fragen zu beantworten, die eine Retoure danach vielleicht überflüssig machen.

Mit diesem persönlichen Service schärfen wir zudem das Bewusstsein unserer Kundin, dass hinter dem LANIUS Onlineshop Menschen stehen, genau wie in jedem Geschäft hinter der Ladentheke.




7,5 Millionen Artikel wurden im Jahr 2018 von Onlineshops vernichtet. Es handelte sich um Retouren. Wie passiert mit Rücksendungen bei LANIUS?

Eins steht fest: Sie werden auf keinen Fall entsorgt oder vernichtet. Die Langlebigkeit unserer Kleidungsstücke hat für uns oberste Priorität. Zudem sind unsere Kundinnen sehr sorgsam und verantwortungsbewusst im Umgang mit den bestellten Kleidungsstücken, es kommt so gut wie nie vor, dass ein Kleidungsstück beschädigt oder getragen retourniert wird. Somit ist die Aufbereitung von Retouren ein wichtiger Bestandteil der Arbeit unseres Logistikunternehmens. Jede Rücksendung wird dort geprüft und manuell aufbereitet. Ist ein Kleidungsstück doch einmal nicht mehr in einwandfreiem Zustand für den Verkauf im Onlineshop, kommt es in unser LANIUS Outlet hier in Köln. Außerdem arbeiten wir mit Kleider-Sharing & Leih-Plattformen wie Stay Awhile und Unown zusammen.

SUBSCRIBE TO OUR NEWSLETTER & get exclusive offers