A B C E F G K M O P R S T V W Z

Genmanipulierte Baumwolle

Mehr als 70 Prozent aller weltweit konventionell erzeugten Baumwollpflanzen sind mittlerweile gentechnisch verändert. Den Baumwollpflanzen wird ein Gen beigefügt, mit welchem die Pflanze ein Insektengift produziert, das den Hauptschädling des Baumwollanbaus abtötet. Die Folgen dieses Eingriffs beschränken sich jedoch nicht auf den Schädling, sondern betreffen letztlich das ganze Ökosystem. Die Erträge genmanipulierter Baumwolle sind allerdings niedriger als erwartet. Die Qualität hat sich verschlechtert. Zudem entwickeln die Insekten eine Immunität gegen dieses Toxin, aus der ein starker Insektenbefall und ein hoher Ernteverlust resultieren.

Bei LANIUS verwenden wir hauptsächlich Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) und haben uns das Ziel gesetzt, ab der Saison FS 18 überhaupt keine Artikel mehr aus konventioneller Baumwolle zu verwenden.