TENCEL®

die Funktionsfaser aus der Natur


LANIUS Tencel

ALLGEMEINES

TENCEL® / Lyocell / engl.: tencel / lyocell / Abkürzung: TE/LC

Lyocell - auch als TENCEL® bekannt - ist eine aus natürlichen Rohstoffen industriell hergestellte Faser. Sie wird aus Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft hergestellt und ist biologisch abbaubar.


Wie wird Lyocell hergestellt? Zunächst werden kleine Schnipsel aus Eukalyptusholz „wood chips“ eingeweicht, um den Zellstoff zu lösen. Der so gewonnene Zellstoff wird mit dem weitgehend ungiftigen Lösemittel  NMMO und Wasser vermischt. Die Masse wird dann unter Vakuum erhitzt und so das Wasser entzogen, bis sich die Zellulose löst und sich eine Spinnlösung bildet. Diese wird filtriert und durch Spinndüsen in ein Spinnbad gepresst, wodurch die Fasern entstehen.

Das Besondere an der Herstellung von Lyocell ist die nahezu vollständige Kreislaufführung des verwendeten Lösemittels. Dieses kann durch sein gutes Wasser Mischvermögen einfach aus der Faser ausgewaschen werden.

Herkunft: Österreich


So Handhaben wir das bei LANIUS in Sachen TENCEL®.

Lanius verwendet TENCEL® pur oder als Beimischung zu anderen Fasern in einigen Kleidungsstücken. TENCEL® wird am Standort Lenzing in Österreich produziert. Das Eukalyptusholz kommt aus Südamerika.

Der Umweltaspekt ist natürlich ein gewichtiges Argument für den Einsatz von TENCEL® in unserer Kleidung. Darüber hinaus bietet das Material aber auch guten Tragekomfort und optimale Funktionalität.

TENCEL® ist auch als Lyocell bekannt und ein eingetragenes Warenzeichen.

 


DAS MACHT DEN UNTERSCHIED

Die neuartige Zellulosefaser Lyocell bietet eine gute, ökologisch sinnvolle Alternative zu anderen Chemiefasern und auch zu Baumwolle. Das Ausgangsmaterial für die Herstellung von Lyocell (auch TENCEL® genannt) ist Eukalyptusholz aus nachhaltig bewirtschafteten Plantagen. Die Flächen für den Anbau sind zur landwirtschaftlichen Nutzung zum Nahrungsmittelanbau nur schlecht oder gar nicht geeignet.

Eukalyptus wächst schnell und kommt im Gegensatz zu konventionell angebauter Baumwolle ohne künstliche Bewässerung und Pestizide aus. Die Faserausbeute pro Quadratmeter Anbaufläche ist bei TENCEL®/Lyocell durchschnittlich um das 6-fache höher als bei herkömmlich angebaute Baumwolle. Es wird ein hochmodernes, von der EU mit dem Europäischen Umweltpreis ausgezeichnetes Verfahren mit einem zu 99,7% geschlossenen Produktions-Kreislauf eingesetzt.

Das dabei verwendete Lösungsmittel ist außerdem völlig ungiftig. Bei der Herstellung von TENCEL®/Lyocell wird nur ein Bruchteil der Wassermenge verbraucht, die für die Produktion von anderen Chemiefasern verwendet wird.

TENCEL®/Lyocell ist biologisch abbaubar, also kompostierbar.

 


Pflege

Bei Tencel® empfehlen wir ein Feinwaschmittel z.B. „teneplus“ von der Firma Intervall, es ist besonders hautfreundlich und frei von Phosphaten, optischem Aufheller, Bleichmittel und ist biologisch abbaubar. Die Farben Ihres Lieblingsteils bleiben lange leuchtend.

  • Wenig schleudern, nicht in den Trockner (Knittern).
  • Nicht im nassen Zustand wringen.
  • Gut färb- bedruckbar.
  • Geringe Scheuerfestigkeit.
  • Knitteranfällig.

 Zu beachten sind aber jeweils die Symbole im Pflegeetikett in Ihrem Kleidungsstück.

Quelle: Greenpeace Magazin Textil Fibel 4/ 2011